Mein neuer Radio- und Funkraum 2017

Nichts bleibt wie es ist und man sagt der Feind des Guten ist das Bessere.

Über viele Jahrzehnte füllte sich mein Hobbyraum für den Amateurfunk mit immer neuen, überwiegend selbst gebauten Geräten. Das Bauen macht mir viel Freude, das Erfolgserlebnis hält viel länger an, als bei gekauften Geräten und preisgünstiger wird es ganz sicher. Gleichzeitig lernt man immer was hinzu. Ja, auch Misserfolge machen nicht dümmer.

Waren es zunächst nur optionale Geräte für den Amateurfunk, kam mit dem Amateurfunk-Fernsehen der Selbstbau von z.B. Fernsehsendern und Meßtechnik hinzu. Selbstverständlich kaufte ich auch fertige Teile, die allerdings oft erst repariert werden mussten. Gerade ausgemusterte TV-Anlagen wie Camcorder, Videomischer und SAT-Receiver sind für wenig Geld zu haben und lassen sich in die Station integrieren.

Der damals erbaute Tisch für Internet-Radio zeigte einen für mich großen Nachteil. Die PC Monitore befanden sich auf einer relativ hohen Konsole in der Geräte untergebracht waren. Das zwang mich den Kopf anzuheben. Die Haltung verursachte Nacken- und Kopfschmerzen. Darum benötigte ich eine Änderung.

Die immer geringer werdende Aktivität in der Betriebsart Amateurfunk-Fernsehen führte zur Aufgabe des örtlichen TV Repeaters. Auch die eigene veränderte Lebensplanung erforderte andere Aktivitäten. Der in der Mitte des Raumes befindliche Regietisch für ATV nahm für Platz in Anspruch.

Künftig sollten sich alle Geräte auf kleinstem Raum befinden und einige Andere konnten entfernt werden.

So begann ich am 02.01.2017 den Abbau mit dem Entflechten von gefühlten 2 km Kabel.

Der neue "Sendetisch" für Internet Radio- und TV Sendungen stand schon lange parat und besteht nun aus

Tisch, links

19" Schrank, rechts

2 PC Schränkchen

Die alten Regalschränke wurden in "technischem Grau" gestrichen und einer zur Aufnahme von Videogeräten vorbereitet.

Video-Schrank, Video-Mixer herausgezogen

Ein zweiter Tisch bekam rechts einen Unterbau für die 2m Amateurfunk Station, links einen Hochstand für den PC mit integrierter Schublade. Überhaupt wurden überall wo es möglich war Schubladen eingebaut. Erst nachdem alles auf seinem Platz stand begann ich mit der neuen Verkabelung.

Die Fortsetzung habe ich nicht mehr im Juli 2017 geschafft, aber ich hoffe in den nächsten Tagen weiter zu kommen und das auch in einer Dokumentation festhalten zu können, die du bald ansehen kannst. (Stand 02 08 2017)

Auf dieser Seite nach oben

Zurück zur Startseite Home

Homepage Counter